Bild anklicken um zu vergrößern

Name: Danzo, aktive und sportliche Menschen gesucht  
Alter: ca.05/2019  
Rasse: Schäferhund-Mischling  
Kastriert: k.A.  
DANZO



Geschlecht: Rüde

Kastriert: noch nicht

Rasse: Schäferhund-Mischling

Alter: geb. ca. 5/2019

Größe: ca. 65-67 cm

Farbe: schwarz-braun

Besonderheit: leichte X-Beine

Aufenthaltsort: Tierheim seit 06.05.2020



Powerpaket sucht aktive, sportliche Menschen, die viel Zeit für ihn haben!



Vorgeschichte:

DANZO hatte eine Familie, bzw. einen jungen Besitzer, einen Studenten und lebte mit ihm und einem weiteren Studenten in Granada in einer Wohnung. Alles war gut, bis zu dem Tag, an dem das Studienjahr vorzeitig wegen COVID19 beendet wurde. Der Besitzer von DANZO packte seine Sachen, sagte seinem Mitbewohner, er solle auf DANZO aufpassen, er sei bald wieder zurück, um den Hund abzuholen und kehrte in sein Elternhaus zurück.



Es vergingen Wochen. DANZO‘s Besitzer kehrte nicht nach Granada zurück. Nun wollte auch der Mitbewohner in sein Elternhaus zurückkehren und konnte DANZO nicht dorthin mitnehmen. Er rief den Besitzer des Hundes an, doch der sagte ihm, er wolle DANZO nun nicht mehr und er könne ihn behalten oder in die „perrera“ (städtische Tötungsstation) bringen.



Der junge Mann versuchte auf eigene Faust, ein neues Zuhause für DANZO zu finden. Als das nicht gelang, setzte er sich mit uns in Verbindung und bat uns um Hilfe. So kam DANZO zu uns ins Tierheim.



Besonderheit:

DANZO hat von Geburt einen etwas seltsamen Gang. Dies beeinträchtigt ihn aber in keiner Weise. Wenn er läuft sieht es nur so aus, als habe er X-Beine 😊



Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:

DANZO ist freundlich zu allen Menschen, allerdings ist er ein Grobmotoriker, der einen gerne allzu stürmisch begrüßt. Beim Tierarzt hält er brav still und lässt alles Notwendige über sich ergehen.



Wir glauben, dass er für Kinder geeignet wäre. Allerdings sollten Kinder im neuen Zuhause schon größer, vor allem aber standfest sein. DANZO ist ein ungestümer Hund, der kleine Kinder ohne böse Absicht über den Haufen rennen würde.



Wesen:

Der hübsche DANZO ist ein energiegeladener, junger Rüde, der noch nicht allzu viel Erziehung genossen hat. Er braucht viel Auslastung und Beschäftigung, um glücklich zu sein. Er spielt und tobt sehr gerne. Dabei lässt er sich auch nicht durch seine leicht seltsame Gangart bremsen. Er hat dadurch keinerlei Einschränkungen, er läuft nur irgendwie hinten „unrund“.

Er ist sehr menschenbezogen und bellt unsere Pfleger an, wenn er sie sieht, um auf sich aufmerksam zu machen und gestreichelt zu werden und einfach bei Menschen zu sein.



DANZO ist sehr gelehrig. Mit ein paar Leckerlies in der Hand hat er das Kommando „Sitz“ in wenigen Minuten gelernt. Leider kann er auch Zimmertüren öffnen, weshalb er ab und zu bei uns im Krankenzimmer des Tierheims auftaucht.



An der Leine geht er stürmisch und mit ziemlich straffer Leine. Das ist aber normal für einen derart energiegeladenen Hund, der mit dem tristen Tierheimalltag klar kommen muss. Er braucht sehr viel mehr Action als wir ihm derzeit bieten können. Er geht ohne Ängste vor Straßenlärm, unbekannten Situationen oder Menschen mit. Ein Jagdtrieb konnte bislang nicht festgestellt werden. Im Auto fährt er problemlos mit.



Wenn er zuvor gut beschäftigt wurde, kann man ihn stundenweise allein zuhause lassen.



Verträglichkeit mit Artgenossen:

Der Mitbewohner des Vorbesitzers berichtete uns, dass DANZO mit allen Hunden klar kommen würde. Mit Hündinnen versteht er sich tatsächlich prima; er lebt momentan mit zwei Hundedamen. Die Verträglichkeit mit Rüden haben wir noch nicht getestet. Wir vermuten aber, dass er sich möglicherweise nicht mit dominanten Rüden verträgt. Möglicherweise entscheidet hier die Sympathie.



Auf Katzenverträglichkeit wurde er noch nicht getestet. Auf Wunsch testen wir ihn gerne für Sie.



Wo soll DANZO leben:

Da DANZO wie ein erwachsener Welpe ist, der Vieles noch lernen muss, suchen wir Menschen, die ausreichend Zeit für seine Erziehung haben. Außerdem sollten seine neuen Menschen sportlich, aktiv sein und sich viel mit ihm beschäftigen. Reine Ausdauerbeschäftigung ist vermutlich zu wenig. So ein intelligentes Kerlchen wie DANZO braucht auch mentale Beschäftigung, um müde zu werden. Etwas Hundeerfahrung wäre wünschenswert.



Es kann sich gerne eine Familie mit standfesten Kindern für ihn bewerben.



Interessieren Sie sich für unseren wunderschönen DANZO? Dann melden Sie sich bitte bei uns! Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen.



Allgemeiner Hinweis:

Zu rassespezifischen Merkmalen und/oder möglichen generellen gesundheitlichen Problemen, die u. a. von der Anatomie eines Hundes abhängen können (z. B. kurze Beine i. V. m. langem Rücken, o. a. typische Probleme vieler großer Hunde, wie Magendrehung etc.) informieren wir Sie bei Interesse an dem Tier und den sich anschließenden Vermittlungsgesprächen gerne ausführlich.



Ausreise:

DANZO ist bei Übergabe geimpft, gechipt, kastriert und wird vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.



Aufenthaltsort:

Tierheim in Albolote/Granada, Spanien



Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 150 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!



Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das „Projekt Albolote“. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!


Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.



Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.



Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt
 
Name: Anja Keller  
Adresse:  
Tel: 0152-21819348  
Fax:  
Email: anja@tierhilfe-hegau.de  
    Eintrag vom 28. Mai 2020