Bild anklicken um zu vergrößern

Name: Brandy, sucht hundeerfahrene und aktive Menschen  
Alter: ca.01/2016  
Rasse: Mischling  
Kastriert: Ja  
BRANDY



Geschlecht: Rüde

Kastriert: ja

Rasse: Mischling

Alter: geb. ca. 1/2016

Größe: ca. 38cm (60cm lang), 21kg

Farbe: braun

Aufenthaltsort: Pflegefamilie seit Frühjahr 2018



Kleiner Hund mit originellem Aussehen sucht sehr aktive, Hunde-erfahrene Menschen, die ihm – nach missglücktem Start ins Leben – jetzt nur noch die wunderschönen Seiten des Lebens zeigen!



Vorgeschichte:

Die Vorgeschichte von BRANDY ist unendlich traurig. Er war sein ganzes Leben auf einer verglasten Terrasse von gerade mal zwei Quadratmeter Größe eingesperrt. Eine Nachbarin erzählte uns, dass er als Welpe dorthin gekommen war und niemals Kontakt zu anderen Hunden hatte und sich auch seine Familie kaum um ihn kümmerte. Sie gingen niemals mit ihm Gassi. Er bekam nur das Nötigste an Futter (Essensreste) und Wasser. Seine Hinterlassenschaften wurden auch nicht weggeräumt und so musste der arme Kerl in seinem eigenen Kot leben.



Aufgrund der jahrelangen extremen Bewegungsarmut litt BRANDY an Übergewicht und er war insgesamt sehr tollpatschig. Als wir ihn endlich übernehmen konnten, konnte er weder rennen noch kleine Hindernisse wie Stufen überwinden. Auf ein Sofa zu springen war für ihn eine sehr große Herausforderung.



In der Pflegefamilie hat er sich mittlerweile prächtig entwickelt. Er hat gelernt zu rennen – und er liebt es! Er hat viel Gewicht verloren und ist nun ein sehr agiler Hund mit einer riesigen Freude am Leben, die er zuvor niemals hatte.



Noch ein Wort zu seinem eigenartigen Körperbau: Er sieht etwas unförmig aus mit seinem großen Körper und den relativ kleinen Pfoten. Eine Tierärztin meinte, das sei möglicherweise auf mangelnde Entwicklung im Welpenalter zurückzuführen. Eine andere Tierärztin meinte aber später, dass selbst wenn er aufgrund der extrem schlechten Haltung in der Entwicklung „zurückgeblieben“ wäre, er niemals anders aussehen würde. Er sei offenbar schlicht und ergreifend ein Mix aus einem großen und einem kleinen Hund. :-)



Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:

BRANDY ist ein sehr menschenbezogener und freundlicher Hund, der offen und fröhlich auf alle Menschen zugeht. Auch beim Tierarzt ist er absolut brav, gehorsam und lässt alles über sich ergehen.



Mit Kindern versteht er sich gut, aber er ist etwas grob beim Spielen und so könnte es sein, dass er einem kleinen Kind unbeabsichtigt wehtut. Er liebt es, Menschen anzuspringen und sucht mit seinem ganzen Körper Körperkontakt. Kinder im neuen Zuhause sollten also schon etwas größer und standfest sein.



Wesen:

BRANDY ist nicht nur ein noch junger Hund, er will vor allem noch alles nachholen, was er in den ersten anderthalb Jahren verpasst hat. Und BRANDY möchte alles auf einmal erleben! Er ist ein sehr aktiver, agiler Hund, der es liebt über Wiesen und Felder zu rennen und sich mit großer Freude in jedes Wasserloch schmeißt, das er unterwegs findet.



Bei aller Freude und Temperament ist BRANDY sehr gehorsam. Er kennt seinen Namen und lässt sich gut abrufen. An der Leine geht er sehr gut und ohne zu ziehen. Vor Straßenlärm, unbekannten Situationen oder Menschen zeigt er keine Angst. Einen Jagdtrieb haben wir bei ihm auch (noch) nicht feststellen können.



Er ist sehr verspielt und er hat großen Spaß an Hundespielzeug und allem, worauf er herumkauen kann. Es ist gut möglich, dass BRANDY auch auf Dingen herumkaut, die er nicht haben soll – ganz so, wie ein Welpe. Mit liebevoller Konsequenz und guter Erziehung wird er aber schnell lernen, was er darf und was nicht.



Wenn man ihn zuvor gut ausgelastet hat, zeigt sich BRANDY im Haus sehr ruhig und angenehm. Das „richtige“ Leben im Haus muss er aber noch lernen. Er kannte nur einen Balkon. Derzeit lebt er auf einem Bauernhof zusammen mit einem anderen Hund, wo er jederzeit ins Freie kann und wo er auch täglich mehrmals spazieren geführt wird, doch es leben keine Menschen permanent dort. Wir sind aber sicher, dass BRANDY sich problemlos an die Abläufe in einer Familie gewöhnen wird. Er ist sehr intelligent, lernt schnell und bereitwillig.



Stubenrein ist BRANDY schon, wenn er die Wahl hat zwischen Drinnen und Draußen. Im Auto ist er erst ca. 20 Minuten mitgefahren. Das hat grundsätzlich gut geklappt, doch während der Fahrt wollte er gestreichelt werden.



BRANDY braucht auf jeden Fall noch Erziehung und geregelte Tagesabläufe. Er lässt sich schnell „aufdrehen“, sogar mit bloßen Streicheleinheiten und lieben Worten. Für ihn ist das Leben momentan ein einziges wunderbares Abenteuer und er genießt es in vollen Zügen!



Verträglichkeit mit Artgenossen:

Mit Hündinnen ist BRANDY sehr gut verträglich. Bei Rüden ist es ihm lieber, wenn sie kleiner oder in seiner Größe sind. Gegenüber großen Rüden versucht er manchmal „den Macker“ raushängen zu lassen. Wir wissen nicht, ob er das aus Unsicherheit macht oder einfach nur, weil er nicht richtig sozialisiert wurde als er noch ein Welpe war. Vielleicht legt sich das auch noch, denn er ist noch nicht lange kastriert. Er könnte in jedem Fall gerne zu einer Hündin dazu vermittelt werden.



Wir glauben, dass er mit Katzen verträglich ist. Er beachtet sie normalerweise nicht. Aber wir werden ihn noch richtig auf Katzenverträglichkeit testen.



Auf Pferde, an denen er bei Spaziergängen vorbeikommt, reagiert er neugierig und freundlich.



Wo soll BRANDY leben:

Für BRANDY suchen wir sehr aktive Menschen mit Hundeerfahrung, die seine überschäumende Energie in die richtigen Bahnen lenken und ihn mit liebevoller Konsequenz erziehen können. Seine Menschen sollten außerdem viel Zeit für ihn haben, um ihn auszulasten und zu beschäftigen. Er ist kein Nebenbei-Hund für Couch-Potatos; er ist ein Hund für aktive Menschen, die Freude daran haben, ihm das Hunde-Einmaleins beizubringen. Sie adoptieren zwar einen erwachsenen Hund, aber sein Ausbildungsstand ist der eines Welpen: gleich Null. Standfeste Kinder können gerne im neuen Zuhause leben.



Möchten Sie unserem außergewöhnlichen BRANDY zeigen, wie toll das Leben als Familienhund ist? Dann melden Sie sich bitte bei uns! Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen.



Allgemeiner Hinweis:
Zu rassespezifischen Merkmalen und/oder möglichen generellen gesundheitlichen Problemen, die u. a. von der Anatomie eines Hundes abhängen können (z. B. kurze Beine i. V. m. langem Rücken, o. a. typische Probleme vieler großer Hunde, wie Magendrehung etc.) informieren wir Sie bei Interesse an dem Tier und den sich anschließenden Vermittlungsgesprächen gerne ausführlich.



Ausreise:

BRANDY ist bei Übergabe geimpft, gechipt, kastriert und wird vor Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.



Aufenthaltsort:

Pflegestelle des Tierheims Albolote/Granada, Spanien



Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!



Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das „Projekt Albolote“. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!


Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.



Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.



Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.



Kontakt
 
Name: Anja Keller  
Adresse:  
Tel: 0152-21819348  
Fax:  
Email: anja@tierhilfe-hegau.de  
    Eintrag vom 16. August 2019