Bild anklicken um zu vergrößern

Name: Punto  
Alter: ca.04/2015  
Rasse: Mischling  
Kastriert: k.A.  
PUNTO



Geschlecht: männlich

Kastriert: noch nicht

Rasse: Mischling

Alter: geb. ca. 04/2015

Größe: ca. 55 cm
braun, im Tierheim seit: 15.07.2015





Punto ist immer noch auf der Suche nach einem Zuhause!


Puntos Vorgeschichte:
Mitte Juli 2015 hörten unsere freiwilligen Helfer verdächtige Geräusche aus dem Müllcontainer, der vor der Tür unseres Tierheims Albolote bei Granada steht. Jämmerliche Geräusche waren aus dem Mülleimer zu hören und als wir ihn öffneten, trauten wir unseren Augen kaum – es hatte tatsächlich über Nacht jemand sechs Welpen dort buchstäblich „entsorgt“. Wir denken immer, uns könnte nichts mehr überraschen, aber immer wieder werden wir eines Besseren belehrt.


Üblicherweise – und sofern die Platzverhältnisse es zulassen - versuchen wir Welpen auf einer Nebenstelle unseres Tierheims, in einer befreundeten Tierpension unterzubringen, wo man sich besser um sie kümmern kann. Aber leider ist auch die Pension völlig überfüllt und so mussten wir für Punto und seine Geschwister notgedrungen im Tierheim einen Platz finden, denn auch sämtliche Pflegestellen sind überbelegt.



Verhalten zu Menschen generell, Kinderverträglichkeit:
Punto ist ein ganz lieber Kerl: freundlich, mittlerweile schon etwas ruhiger, aufgeschlossen, offen, gar nicht scheu, sondern im Gegenteil sehr anhänglich und verschmust. Er scheint glücklicherweise keine schlechten Erinnerungen an das Leben vor dem Tierheim zu haben. Wir können uns Punto auch gut in einer Familie mit vernünftigen und schon größeren/standhaften Kindern vorstellen.


Verträglichkeit:
Punto hat keine Probleme mit Artgenossen, zumindest mit Hunden seiner Größe. Derzeit lebt er mit Francesca (einer Hündin) zusammen. Er kann sicher auch zu einem bereits vorhandenen Hund vermittelt werden.



Mit Katzen haben wir Punto bisher noch nicht getestet, können dies auf Wunsch aber natürlich gerne tun.



Besondere Merkmale:
keine

Wo soll Punto leben:
Wir suchen Menschen, die Zeit und Lust haben, einem Hund, der sein bisheriges Leben ausschließlich im Tierheim verbracht hat, all die schönen Dinge zu zeigen, die man in einem normalen Hundeleben erleben darf.

Kurz: Menschen mit Herz und Hundeverstand, bei denen unser Schatz endlich ein schönes Leben führen kann.



Ausreise:

Punto ist bei Übergabe entwurmt, geimpft und gechipt und kastriert.


Aufenthaltsort: Tierheim Albolote/Granada, Spanien



Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!



Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das „Projekt Albolote“. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!


Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.



Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben – aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.



Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt
 
Name: Anja Keller  
Adresse:  
Tel: 0152-21819348  
Fax:  
Email: anja@tierhilfe-hegau.de  
    Eintrag vom 7. Juli 2018