Bild anklicken um zu vergrößern

Name: Pluto  
Alter: ca.02/2016  
Rasse: Mischling  
Kastriert: k.A.  
PLUTO

Geschlecht: Rüde
Kastriert: noch nicht
Rasse: Mischling
Alter: ca. 2/2016
Größe: geschätzte Endgröße ca.55-60 cm
Farbe: braun mit weißen Abzeichen
Besonderheit: katzenverträglich
Aufenthaltsort: Tierheim


Junger Hundemann sucht liebevolle Menschen, die ihm das Hunde-Einmaleins beibringen wollen.

Vorgeschichte:
Pluto wurde in einem Viertel von Granada ausgesetzt. Er irrte orientierungslos durch die stark befahrenen Straßen und wäre fast überfahren worden. Eine unserer Mitarbeiterinnen sah ihn und - obwohl sie schon sehr viele Tiere bei sich zuhause hat - konnte das kleine, wehrlose Kerlchen unmöglich seinem Schicksal überlassen. Sie nahm ihn kurzerhand mit zu sich nach Hause. Pluto konnte zumindest so lange auf der Pflegestelle bleiben, bis er vollständig geimpft war. Vor kurzem nun ist Pluto ins Tierheim umgezogen, da sein Pflegefrauchen schon älter ist und einem jungen Hund wie Pluto nicht gerecht werden kann.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
Fremden Menschen gegenüber zeigt er sich anfangs etwas ängstlich und unterwürfig. Wenn man ihm ein Leckerchen gibt oder ihn streichelt, taut er aber sehr schnell auf und ist dann ein ganz freundlicher kleiner Kerl.
Wir sind sicher, dass er mit Kindern gut klar kommen wird.

Wesen:
Für sein Alter zeigt sich Pluto erstaunlich ruhig. Aber er ist natürlich ein Welpe und es fehlt ihm vielleicht noch etwas an Selbstsicherheit, um mehr aus sich herauszugehen. Er ist aber schon verspielt, munter und sehr verschmust bei Menschen, die er kennt.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Schon in seiner Pflegefamilie lebte er mit Rüden und Hündinnen zusammen und verstand sich prima mit ihnen. Er spielte ausgelassen mit ihnen.
Auch Katzen hat er dort kennengelernt und er hat keinerlei Probleme mit ihnen.

Als er ins Tierheim umziehen musste, war er anfangs ziemlich geschockt und hatte Schwierigkeiten, sich mit der neuen Situation abzufinden. Mittlerweile hat er sich jedoch gut eingelebt und hat sogar einen besten Freund gefunden: „Wuschel“ Fidel.

Wo soll Pluto leben:
Pluto ist noch sehr jung. Damit ist fast schon alles gesagt, nämlich, dass seine neuen Menschen zunächst sehr viel Zeit und Geduld in die Erziehung stecken müssen. Er ist also kein „Nebenbei-Hund“, der sich von alleine erzieht. Somit suchen wir für ihn Menschen mit Geduld, Einfühlungsvermögen und Gelassenheit, die aber auch in der Lage sind, einen so jungen Hund mit Konsequenz zu erziehen und nicht gleich aufgeben, wenn irgendwas nicht von Anfang an klappt. Er muss praktisch alles noch lernen, was ein wohl erzogener Hund wissen muss. Und weil er noch fast ein Welpe ist, wird manches länger dauern und anderes klappt vielleicht viel schneller.

Aktive und ambitionierte Anfänger sind hier ebenso gefragt, wie eine aktive Familie mit Kindern.

Wen diese besondere Herausforderung nicht abschreckt, bekommt einen sehr verschmusten, fröhlichen Hund, dem die Welt offen steht und der alles lernen kann und will. Er wird mit Ihnen durch dick und dünn gehen, Ihren Kindern ein lieber Spielpartner und Ihrem eventuell bereits vorhandenen Hund ein toller Hundekumpel sein und auch mit Ihren Katzen friedlich zusammenleben.

Pluto bringt die allerbesten Voraussetzungen für ein harmonisches Mensch-Hund-Gespann mit. Er hat ein freundliches Wesen und wenn er erst einmal das Hunde-ABC gelernt hat, wird er ein wundervoller Begleiter für aktive und bewegungsfreudige Menschen sein.

Fühlen Sie sich angesprochen und der Herausforderung gewachsen? Dann melden Sie sich bitte bei uns!

Ausreise:
Pluto ist bei Übergabe geimpft, gechipt und wird –je nach Alter bei Ausreise- kastriert sowie auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Aufenthaltsort: Tierheim Albolote/Granada, Spanien

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das ‘Projekt Albolote‘. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt
 
Name: Anja Keller  
Adresse:  
Tel: 0152-21819348  
Fax:  
Email: anja@tierhilfe-hegau.de  
    Eintrag vom 23. April 2018